André Hönicke

Info

Seit 2001 arbeite ich als freier Fotograf, spezialisiert auf Still Life und Food-Fotografie – und unterrichte seit 2016 als Dozent für Fotografie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel.

Sämtliche Inhalte der Website sind urheberrechtlich geschützt.
© 2001 – 2017 André Hönicke

USt-IdNr. DE 220568668


Shop

Kommerzielle Nutzung

Sie können Lizenzen für die Zweit-Nutzung der gezeigten Motive erwerben. Sind Sie an einem bestimmten Motiv interessiert, dann erstellen Sie bitte einen Screenshot und senden Sie Ihre Auswahl, mit einer kurzen Beschreibung Ihres Projektes und den benötigten Nutzungsrechten an mail@andre-hoenicke.de. Ich schicke Ihnen darauf hin einen entsprechenden Kostenvoranschlag.

Private Nutzung

Die gezeigten Motive können gedruckt in Fine Art Qualität erworben werden. Die Größen sind variabel und können nach Ihren Wünschen gedruckt werden. Haben Sie an einem bestimmten Motiv Interesse, so senden Sie mir bitte einen Screenshot Ihrer Auswahl. Ich berate Sie dabei gerne und schicke Ihnen einen Kostenvoranschlag.
Alle Bilder sind signiert und datiert.




Idee ist alles

Ich arbeite von Beginn an mit, bei der Ideenfindung und Konzeption – zusammen mit Kunden und Kreativen. Die besten Ideen entstehen im Prozess, im Austausch von Denk- und Sichtweisen, von Wissen und Überzeugungen, durch eine gemeinsame Vision.

Von der Agentur Münchrath kam der spannende Auftrag, eine Reportage bei Mack Rides zu fotografieren: «Global-Player, High-Tec-Schmiede, Schwarzwald-Provinz.» Mack Rides haben ihren Stammsitz in Waldkirch und sind markführend in der Entwicklung und Herstellung von Achterbahnen und allem, was mit Vergnügungsparks zu tun hat, weltweit. Gemeinsam mit Mike Herr, AD des Projektes, haben wir ein Konzept entwickelt und wollten eine Bildsprache, die direkt zeigt, wie es ist – keine Industriefotografie mit sauber gefegten Werkhallen. Interessant sollten die Bilder durch spannende Ausschnitte oder Perspektiven gestaltet werden sowie durch den Kontrast zwischen weiten Räumen und Close-Ups. Die Postproduktion, die der ganzen Strecke noch einen Look verpassen sollte wurde verworfen, weil die Bilder so wie sie aus der Kamera kamen, einfach cool und authentisch aussahen. Mack Rides waren mit dieser Darstellung in ihrem Kundenmagazin extrem zufrieden. Agentur auch. Ich dann auch.
andre-hoenicke.de/design

Kundenmagazin Mack Rides
Kundenmagazin Mack Rides

Gute Arbeit ist das Ergebnis guter Zusammenarbeit

Die Firma Meiko beauftragte mich, Motive für einen Kalender zu entwickeln. Das Ziel war, wichtige Bereiche ihrer Unternehmenskultur, ihr Wertesystem mit der Marke zu kommunizieren. Meiko ist Hersteller von Spülmaschinen und Reinigungssystemen u.a. für die Spitzengastronomie und Hotellerie. Ein Kalender wird natürlich als Werbung eingesetzt und so sollte dieser Kalender vor allem die Gastronomie als Zielgruppe ansprechen. Gleichzeitig bestand aber auch der Anspruch, den aktuellen Wertediskurs von Nachhaltigkeit, Ökologie und Ökonomie mit zu thematisieren. In der ersten Phase entwickelten Jan Adolph (Creative Direction) und ich gemeinsam ganz unterschiedliche Ansätze, um eine Story und eine Umsetzung zu finden, die es schafft, über zwölf und mehr Seiten das Thema Werte zu tragen, und die auch redaktionell einiges hergibt. Aus diesem Pool von Ansätzen wählten wir gemeinsam eine Idee aus, die diese Thematik auf den Punkt brachte und probierten sie vorab an zwei Motiven in unterschiedlichen Lichtkonzeptionen aus.

Lichtkonzeption 1
Kalender – Konzeption 1 (Fokus auf Food)
Lichtkonzeption 2
Kalender – Konzeption 2 (Fokus auf Geschirr)

Unser Ansatz war: Food-Bilder und das ganze Thema Essen, Ernährung und Umwelt funktionieren sowohl als Analogie zu den Unternehmenswerten als auch optisch und emotional – und als Thema für die Gastronomie sowieso. Außerdem gibt es einen indirekten Bezug zum Produkt, zur Spültechnik. Aber wir wollten keine Rezeptbilder, also fertig angerichtete Teller abbilden, sondern den Betrachtern eher Raum für Anregungen, Schönheit und Phantasie im alltäglichen Umgang mit Essen geben. Vor allem wollten wir den Nahrungsmitteln und deren Produktion eine größere Beachtung, eine Bühne verschaffen. Die Idee dahinter: Rezeptbilder als Stillleben zu fotografieren – mit den Zutaten eines Menüs. Recherchen über die Herstellung, Produktion und den Umgang mit diesen Lebensmitteln sollten es uns ermöglichen, wichtige Grundwerte ihrer Unternehmenskultur zu beschreiben und zu gestalten. Diese standen im Vordergrund und von Beginn an fest: Ökologie, Nachhaltigkeit, Fairness, Transparenz, Innovation. Für die redaktionelle Arbeit wurde Mark Kessler, freier Texter aus Freiburg angefragt, der sich sehr tiefgehend in die Thematik Lebensmittelproduktion und Ökologie einarbeitete. Außerdem arbeitete Mike Schaper mit, als Koch für die Menü-Ideen und Rezeptentwicklung sowie für das Foodstyling bei der Fotoproduktion verantwortlich. In diesem kleinen Team arbeiteten wir gemeinsam: Aus Marks Themenvorschlägen und meinen Vorstellungen von den Bildern entstanden neue Ideen – und Mike suchte nach Möglichkeiten, daraus Rezepte zu entwickeln, die auch schmecken und funktionieren.

Skizze 1
meine Skizzen und Ideen zu den Kalendermotiven
Skizze 2
Skizzen und Ideen 2
Skizze 3
Skizzen und Ideen 3

Jan brachte wie ein Regisseur alle und alles zusammen und behielt dabei das Ziel fest im Blick, den Bezug zu den Werten. Gemeinsam wurden Ideen hinterfragt und konsequent zu Ende gedacht, die unterschiedlichen Themen schälten sich heraus und Produkte, Nahrungsmittel und Geschirr wurden zu den Rezepten abgestimmt. Mike organisierte alle Requisiten, und ich konnte aus einer Vielzahl von Dingen und einer riesigen Auswahl Food schöpfen und unsere Ideen fotografisch frei umsetzen. Mark machte daraus einen sehr lesenswerten Kalender, so entstanden «Werte zum Nachkochen – Rezepte zum Nachdenken».
andre-hoenicke.de/jobs

Sicht auf meine Arbeit

Agenturen

Agenturwitt, Freiburg / Baumann & Baltner, Ludwigsburg / Büro Magenta, Freiburg / DDB Berlin / GolinHarris, Frankfurt / GPP., Stuttgart / Jung v. Matt Neckar, Stuttgart / M7 Gruppe, Saarlouis / Münchrath, Freiburg / Peter Schmidt Group, Frankfurt / Quint, Freiburg / Schiller Brand Company, Freiburg / Schwarzspringer, Stuttgart / Simon & Goetz Design, Frankfurt / s&kGrey, Freiburg / Wunderman, Frankfurt

Kunden

Big Star Jeans / Bonduelle / Bosch / Dialog / EnBW / Eisinger Swiss / Franke / GMQ Mineralwasser / Goethe-Institut / Hallesche Versicherung / Intergastra / Josfritzcafé / Krumbach Mineralwasser / Lufthansa / Mack-Rides / Meiko / Messe Stuttgart / Odlo / Pfizer / Porzellanmanufaktur Nymphenburg / Rentenbank / Riegeler Bier / Roche / Sal. Oppenheim / Sigg Switzerland / Universität Freiburg / Van Riesen / Wyeth

Zeitschriften

215plus / 225plus / Annabelle / Burda Modemagazin / Willkommen / Young


Meine Arbeitsbereiche

  • Still Life
  • Food-Fotografie
  • Produktfotografie, Sachfotografie, Werbefotografie
  • Architekturfotografie, Interieur
  • Reportagefotografie
  • Bildbearbeitung, digitale Retusche
  • Ideenfindung, Konzeption
  • Typografie, Satz und Gestaltung

WischenKlickenÜbersicht